Link verschicken   Drucken
 

Wolkengruppe

 

Öffnungszeiten: 7:30 -12:30

Tel.: 08531 - 978584-29

 

 

 

 

 

 

 

Annemarie Strangmüller

Erzieherin

Gruppenleiterin

Beate Wimmer

Kinderpflegerin

Bettina Ahamer

Kinderpflegerin

 

 

Gruppe  Gruppe

 

 

Tagesablauf

 

7:30 - 8:30

Bringzeit, Freispielzeit

8:30 - 9:15

Morgenkreis, gemeinsame Brotzeit

9:15 - 10:45

teiloffenes Arbeiten (Basteln mit verschiedenen Materialien)

10:45 - 11:30

pädagogische Angebote

11:30 - 12:00

Mittagessen oder Garten

12:00 - 12:30

Abholzeit, Freispiel im Garten oder in der Gruppe,

Übergabe an die Nachmittagsgruppe

 

 

Rückblick

 

Hier seht ihr unseren Gruppenraum. Auch dort kann man schön spielen.

Gruppe Puppenecke Puppenecke Magnete
Bügelperlen Gebetsecke Bauecke Dinos

Auch wenn wir keine Feste feiern ist bei uns immer etwas los. Die angehenden Schulanfänger gehen jede Woche in die Zahlenschule und die Vierjährigen ins Entenland. Dabei werden altersentsprechend Zahlen, Farben und Formen geübt.

 

Entenland  Zahlenland

 

Der Dezember wurde nicht langweilig. Der Nikolaus kam zu Besuch und eine Puppenbühne zeigte uns die Weihnachtsgeschichte.

 

      Nikolaus    Pinguine

Im Oktober machten wir lustige Bananengeister, da wir uns alle im Dunkeln ein wenig fürchten und uns gerne gruseln. Wir hörten die Geschichte vom Land Malon, in dem es immer dunkel war und legten die Geschichte im Kreis. Dann machten wir Schattenbilder. Es war nicht einfach, alle Kinder am Schatten zu erkennen.

 

Banane     Erntedank

Zu Erntedank gab es selbstgebackene Semmeln und dazu Kartoffelsuppe. Das hat lecker geschmeckt.

 

 

Im Herbst sprachen wir über Obst und Gemüse, testeten, ob wir Äpfel und Birnen am Geschmack unterscheiden können und schauten uns die Kartoffeln genauer an.

 

 

 

 

 

 

 

Besuch bei der Feuerwehr

Die Kinder der Wolkengruppe besuchten auf Einladung von Herrn Mann das Feuerwehrhaus.

sie schauten sich die Feuerwehrautos und deren Ausstattung an und ließen sich verschiedene Rettungswerkzeuge vorführen.

 

 

 

 

Unsere Faschingswoche

Am Montag war Farbentag, Tag der roten Nasen. Am Dienstag bastelten wir lustige Hüte für hübsche Köpfe. Der Mittwoch war unser Faschingsturntag. Am Donnerstag feierten wir Fasching, der Kasperl kam zu Besuch

 

 

Zum Ausklang der Woche gab es eine Schlafanzugparty. Schade, dass nur einmal im Jahr Fasching ist!

 

 

Die Kinder der Wolkengruppe wurden zum weihnachtlichen Backen ins Hotel Maximilian eingeladen.

Mit Herrn König, dem Papa von Joseph wurden kleine Weihnachtskuchen gebacken dazu gab es Obststückchen, Schokosoße und Kinderpunsch. Vor dem Heimfahren wurde die Weihnachtsdekoration des Hotels angeschaut.

Es war für alle ein schönes Adventserlebnis

 

 

Der Nikolaus war da

Der Nikolaus kam zu Besuch zu den Kindern der Wolkengruppe.

Die Kinder sangen ihm ein Lied bevor der Nikolaus sein goldenes Buch herausholte.

Es gab viel Lob für die Kinder und einen Schokoladen Nikolaus als Geschenk.

Mit einem Fingerspiel wurde Nikolaus verabschiedet und er versprach, dass er im nächsten Jahr wieder vorbeischauen wird.

 

 

Unser Herbstgruppenfest

am 25.10.2016

Die Wolkenkinder der Vor- und Nachmittagsgruppe feierten mit Eltern und Geschwistern ein kleines Herbstfest. Nach dem Lied "Was machen alle Wolkenkinder" gab es eine kleine Rallye mit verschiedenen Stationen zum Raten, Zählen, Schmecken, Zuordnen und Tasten. Anschließend sangen die Kinder ihr selbstgedichtetes Ruhstorflied und einige Herbstlieder. Danach gab es zur Stärkung ein kleines Buffet und Stockbrot vom Lagerfeuer.

 

 

Unser Projektag - Gesundes Frühstück

Wir schauten  auf der Ernährungspyramide an, was wir im Laufe des Tages alles essen und trinken sollen. Dann machten wir verschiedene Fühlübungen und Geschmackstests.

Einige Mütter richteten in dieser Zeit verschiedene Frühstücksalternativen und wir konnten uns aussuchen, was wir alles essen wollten. Wir befüllten unsere leeren Brotzeitboxen mit vielen gesunden Leckereien. Das hat geschmeckt!!!

 

 

Erntedank

Wir haben Erntedank gefeiert und für die guten Sachen gedankt, die Gott für uns wachsen lässt. Es gab verschiedene Brotsorten zum Probieren und wir haben Kürbissuppe gekocht. Die war sehr lecker.


Projekt: Do bin i dahoam - Ruhstorf

Erst haben wir auf dem Straßenplan unsere Adresse gesucht und sie mit einem weißen Namensschild markiert. Dabei haben wir entdeckt, dass viele Kinder unserer Gruppe, ganz bei uns in der Nähe wohnen.

Danach sind wir öfter in Ruhstorf spazieren gegangen und haben geschaut welche Geschäfte wir haben, ob es eine Feuerwehr gibt, haben wir eine Kirche oder mehr, wo können wir einkaufen usw.