Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wolkengruppe

 

Öffnungszeiten: 7:30 - 12:30

Tel.: 08531 - 978584-14

 

 

 

 

 

 

 

 

Annemarie Strangmüller

Erzieherin

Gruppenleiterin

Beate Wimmer

Kinderpflegerin

Bettina Ahamer

Kinderpflegerin

 

Puppenecke

Tisvche

 

 

Tagesablauf

 

7:30 Uhr - 9:00 Uhr

Bringzeit, Freispielzeit

9:00 Uhr - 9:45 Uhr

Morgenkreis und Brotzeit

9:45 Uhr - 10:30 Uhr

kreative Angebote und Freispielzeit

10:30 Uhr - 11:30 Uhr

pädagogische Angebote

11:30 Uhr - 12:30 Uhr

Zeit im Garten, Turnraum oder Bällebad

 

 

 

Rückblick

Projekt
Harlekine
Landkarte

Unser Projektthema im Juni/Juli heißt:
Unser Ruhstorf früher und heute

Im Stuhlkreis erzählt jeder, wo er genau wohnt und wir suchen seine Straße im Ortsplan. Manche Kinder wohnen gar nicht so weit auseinander, andere müssen viele Kilometer zum Kindergarten fahren.
Wir gehen durch Ruhstorf und schauen uns die wichtigen Gebäude an, die jeder kennen sollte.
Es gibt auch interessante Punkte in Ruhstorf, die man zwar schon gesehen hat, die man aber nicht benennen kann. Die Harlekine vor der Gemeindeverwaltung oder das neue Gebäude der Feuerwehr am Bahnhof. Wir machen Fotos davon und stellen sie im Kindergarten aus.
Annemarie erzählt vom alten Ruhstorf, hat Fotos vom Bau der neuen Kirche und von dem ersten Kindergarten in Ruhstorf. Der hat nicht so gut ausgeschaut wie unser Kindergarten.
Wir wußten auch nicht, dass hinter der Eisdiele einmal ein Schloss stand und dass neben der Kirche schon immer die Schule war nur ein paar hundert Meter von der jetzigen entfernt.

 

Dieses Kindergartenjahr geht mit einem Abschlussgottesdienst und einer kleinen Abschiedsfeier der Schulanfänger zu Ende.
Unsere drei Schulanfänger machten mit ihren Eltern eine kleine Schnitzeljagd durch Ruhstorf und suchte markante Punkte, die wir im Projekt vorher besprochen hatten.
Wir wünschen ihnen alles Gute für ihren Schulanfang.
Und uns im Kindergarten ein neues Jahr ohne Einschränkungen.

Haus der Kinder
Ruhstorfer
Schulanfang
Schneckenmahlzeit
Schneckenhäuser
Schneckenblumen

Interessant finden wir auch die Schnecken. Die Weinbergschnecke fühlt sich glitschig an, aber die Schnecken mit den Häusern kann man gut berühren. Den Tieren gefällt das zwar nicht, aber sie schlüpfen dann schnell in ihr Haus. Die Häuser sind nicht gleich, jedes schaut ein wenig anders aus.

Bettina hat eine Schnecke in den Kindergarten mitgebracht. Wir haben sie beobachtet, ihr beim Fressen zugesehen und sie dann in die Wiese gesetzt. Danach bekam jeder ein leeres Schneckenhaus und konnte es anmalen.

Es ist spannend, was man in der Natur alles entdecken kann. Wir schauten uns das Bilderbuch von der Schöpfung an und dankten Gott für unsere Erde.

Bunte Schneckenhäuser
Schnecken
Schneckenbilder
Frösche

Kleine Projekte für Mai und Juni

Bei langen Spaziergängen finden wir immer wieder verschiedene Tiere.
Am Bach begegnete uns ein kleiner grüner Laubfrosch. Wir haben ihn genau angeschaut und dann beim Springen beobachtet. Das hat uns gefallen und im Kindergarten wurde gleich das Tierlexikon gesucht und es war interessant zu sehen, wie viele Frösche und Kröten es gibt.
Das Märchen vom Froschkönig haben wir nachgespielt und jeder hat sich einen Frosch gebastelt.

Die Fischegruppe hatte einige Kaulquappen und wir durften sie beim Wachsen beobachten.

 

 

Der Monat Mai steht unter dem Thema Muttertag- Vatertag- Marienmonat

Die Marienkirche steht in der Nähe des Kindergartens und wir besuchen sie auf unseren Spaziergängen. Im Monat Mai schauen wir uns die Marienstatue in der Kirche genau an,
ebenso das Bild von Maria mit ihren Eltern.
Auch wir haben Eltern und jetzt im Mai feiern wir Mutter- und Vatertag.
Gemeinsam überlegen wir, warum wir Mama und Papa gern haben und wie wir es ihnen sagen und zeigen können.
Wir malen ein Familienbild und basteln kleine Überraschungen für sie.

 

Osterei
Osterhasen

Osterzeit

Die Zeit nach dem Fasching wurde ruhig angegangen. Wir haben viele Bilderbücher angeschaut, uns mit dem Leben Jesu beschäftigt und über seine Wunder geredet, die er nur als Sohn Gottes bewirken konnte.
Sein Einzug in Jerusalem führte uns zu den Palmbuschen und dem Palmsonntag mit seinen verschiedenen Bräuchen. Wir betrachteten Weidekätzchen, banden einen Palmbuschen und schmückten ihn mit selbstverzierten Eiern.
Eier untersuchten wir dann genauer, bereiteten verschiedene Eierspeisen und entdeckten dabei, dass nicht jedes Ei gleich aussah. Nicht nur die Größe, auch die Farbe konnte variieren.
Dabei stellten wir fest, dass es auch viele verschiedene Hühner gab, von denen wir einige noch nie gesehen haben.

Für das Osterfest bastelten wir Osternester und Hasen aus Holz und für unsere Osterfeier gab es selbstgebackene Hasen, die sehr lecker schmeckten.
 

Osterbild
Osternest
bunte Bilder
Farbversuch
Versuchsergebnis

Die Faschingszeit in der Wolkengruppe

Corona hat uns noch fest im Griff, aber wir im Kindergarten machen uns eine schöne Faschingszeit. Unser Thema im Januar und Februar heißt

„Farben in unserem Alltag“

Farben sind wichtig, auch Kinder haben schon ihre Lieblingsfarben. Sie malen rote Pferde und grüne Wolken. Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
Wir experimentieren mit verschiedenen Farben, probieren das Farbmischen, schauen uns die Farben in unserer Umgebung an und erfahren in verschiedenen Versuchen wie die Farben unseren Blick beeinflussen.
Natürlich feiern wir auch Fasching und das eine ganze Woche lang mit Verkleiden, Faschingsmusik, Faschingsspielen, Kasperltheater und buntem Faschingsmahl.
Wir haben viel Spaß miteinander und hoffen, dass bald wieder alle Kinder kommen können.

Kasperl-Besuch
Faschingskuchen
lustige Monster
Advent

Am 16. 12. folgte der zweite Lockdown:
Die Kindergärten schlossen den Regelbetrieb und der Großteil der Kinder musste zu Hause bleiben. Wir machten noch eine kleine Adventsfeier, leerten den Adventskalender, malten und bastelten noch Weihnachtsschmuck und trösteten  uns damit, dass uns das Christkind bestimmt nicht vergessen würde.
Die Geschenke für die Kindergartengruppe bringt es zu Weihnachten und dann können wir sie im Januar auspacken. So endete ein schwieriges Kindergartenjahr.

Wir wünschen ihnen und uns ein gesundes, besseres Jahr 2021 und hoffen, dass wir uns im Januar alle wieder sehen dürfen.

Nikolaus1
Leckerl

Der Nikolaus
hat uns nicht vergessen. Er schaute vorbei und brachte einen großen Sack mit.
Er blieb an der Türe stehen und hörte sich unser Nikolausgedicht an. Dann schenkte er uns ein Licht für die Adventszeit bevor er wieder weiterzog.
Wir hörten die Geschichte von Nikolaus und dem Getreideschiff und ließen uns dann die Äpfel vom Nikolaus schmecken.

Schnee1
Schnee2

 

Der Dezember

Die Corona-Einschränkungen wurden wieder verschärft. Den Garten durften wir nur abwechselnd nutzen und das Singen war verboten. Doch unseren Kindern versuchten wir ein Gefühl der Geborgenheit und Freude zu geben. Wir hörten jetzt eben öfters CDs, lasen viele Geschichten und nahmen uns ganz viel Zeit für jedes einzelne Kind.
Der erste Schnee trieb uns zum Schlittenberg und man sieht an den Hosen, dass wir viel Spaß hatten.

 

St. Martin
St. martin 2

Der November in der Wolkengruppe

stand unter dem Thema Licht und Dunkelheit. Die Dunkelheit macht Angst finden die Kinder und erzählten von ihren Erlebnissen im Dunkeln.
Es interessierte sie, wie die Menschen früher ohne elektrisches Licht lebten und sie waren froh, dass es bei uns jetzt anders ist.

So kamen wir zum Thema Licht- Licht in der Laterne, Lichtbilder und Geschichten vom Licht wie die Laterne Lumina oder die Suche des kleinen Bären nach Licht im Dunkel.
Wir bastelten Laternen, Tischlichter für die Brotzeittische und erforschten Schatten mit Taschenlampen.

Unser großes Lichterfest, das Martinsfest mussten wir heuer in den Gruppen feiern. Jeder durfte einmal St. Martin sein und den Mantel mit dem Bettler teilen. Im Stuhlkreis hörten wir die Martinslegende und dann teilten wir noch unsere Lebkuchen mit einem anderen Kind.

P1020032
P1020037

Das neue Kindergartenjahr hat mit einigen Einschränkungen begonnen.
Die Kinder dürfen nicht in andere Gruppen gehen, wir haben keinen Turnraum, aber wenigstens im Garten dürfen alle Kinder zur gleichen Zeit spielen.
Der Herbst bringt schöne, sonnige Tage und wir sammeln Kastanien, Eicheln und bunte Blätter.
Auf Wunsch der Kinder ist der Igel unser Thema. Wir suchen uns Bücher, schauen Dias an und basteln verschiedene Igel aus Naturmaterial.

Weitere Themen im Herbst waren die Äpfel, von denen wir verschiedene Sorten probierten, Apfelplätzchen backten, Apfelbäume malten und das Spiel vom Apfeldieb lernten. Danach schauten wir uns die Sonnenblume genauer an, ihr Aussehen und ihre Verwendung.

Erntedank feierten wir mit der Erzählung vom guten Brot, lernten ein Erntedankgebet und dankten Gott, weil wir immer genug zu Essen haben.
Jedes Kind formulierte seinen eigenen Dank.

Im Oktober legten wir Blätterbilder, lernten verschiedene Herbstlieder und machten neue Kreisspiele. Im Garten konnten wir mit den bunten Blättern spielen und bei Spaziergängen beobachteten wir die Veränderungen der Natur.

P1020057
P1020047
P1020059
P1020104

Ein schwieriges Kindergartenjahr geht zu Ende. Nachdem Ende Mai wieder die ersten Kinder in den Kindergarten gehen durften, haben wir versucht, das Beste aus der Situation zu machen. Inzwischen sind wieder alle Kinder in den Gruppen und wir konnten nach beendeten Baumaßnahmen in den Kindergarten zurückkehren.

Ende Juli verabschiedeten wir 8 Kinder, die im September in die Schule kommen..

P1010891
P1010625

Unsere Projekte im Juni und Juli

Die Kinder interessierten sich für das Leben der Ritter und Edelfrauen.
Wir suchten uns Bilderbücher zu diesem Thema, bastelten Rüstungen und Schwerter für die Jungen und Kopfbedeckungen für die Mädchen.
Die Kinder bauten sich aus der Puppenecke eine Ritterburg und führten im Rollenspiel ein Ritterleben.

April 2020

 

Der Kindergarten ist größtenteils geschlossen, aber die Eltern und Kinder denken an uns.

DSCN3937

Die Osterzeit in der Wolkengruppe

 

Unser Thema im April waren die Hühner und ihre Eier. Zuerst schauten wir uns in Zeitungen und auf Bildern verschiedene Hühnerrassen an und überlegten, warum es farblich verschiedene Eier gibt.


Das Bilderbuch von der Henne und dem Ei war sehr interessant und jetzt wissen wir, warum nicht in jedem Ei ein Küken steckt. Natürlich haben wir Eier auch von innen angeschaut und gekocht. Sie schmecken lecker.
 

Lustig war der Besuch von Frau Henne und Herrn Hahn. Da mußten wir lachen, als Bettina und Beate verkleidet zu uns kamen.


In der Woche vor den Osterferien hörten wir aus dem Leben Jesu. Wir erfuhren die Geschichte von Palmsonntag und machten eine kleine Osterfeier.

P1000693

Aschermittwoch

 

Herr Dekan Monsignore Josef Tiefenböck besuchte am Aschermittwoch die angehenden Schulanfänger vom Haus der Kinder in Ruhstorf. Er erarbeitete mit ihnen den Weg durch die Fastenzeit auf Ostern zu. Er hatte einiges an Legematerial mitgebracht und gemeinsam wurden verschiedene Stationen der Fastenzeit gelegt und dabei auch einige Lieder gesungen. Am Ende gab es für alle das Aschenkreuz.

P1010572

Fasching

 

Der Februar ist einer unserer Lieblingsmonate wegen des Faschings. Das Verkleiden macht viel Spaß und wir probierten verschiedene Schminkfarben aus. Natürlich feierten wir auch ein großes Faschingsfest im Kindergarten.

 

Der Kasperl kam ebenfalls zu Besuch.

 

Das andere Thema im Februar hieß Freunde. Jeder in der Gruppe hat Freunde, wir machten Freundschaftsbilder und hörten Geschichten über Freundschaft.

P1010454

 

Auch wenn wir keine Feste feiern ist bei uns immer etwas los. Die angehenden Schulanfänger gehen jede Woche in die Zahlenschule und die Vierjährigen ins Entenland. Dabei werden altersentsprechend Zahlen, Farben und Formen geübt.

P1000058
P1000059

Dezember

 

Der Dezember wurde nicht langweilig. Der Nikolaus kam zu Besuch und eine Puppenbühne zeigte uns die Weihnachtsgeschichte.

P1000204

November

 

Wir hörten die Geschichte vom Land Malon, in dem es immer dunkel war und legten die Geschichte im Kreis. Dann machten wir Schattenbilder. Es war nicht einfach, alle Kinder am Schatten zu erkennen.

P1000031
P1000039

Erntedank

 

Zu Erntedank gab es selbstgebackene Semmeln und dazu Kartoffelsuppe. Das hat lecker geschmeckt.

Im Oktober machten wir lustige Bananengeister, da wir uns alle im Dunkeln ein wenig fürchten und uns gerne gruseln.

P1000019

 

 

 

 

 

 

Herbst

 

ImHerbst sprachen wir über Obst und Gemüse, testeten, ob wir Äpfelund Birnen am Geschmack unterscheiden können und schauten uns die Kartoffeln geanuer an.

P1010200
P1010189