u

Igelgruppe 2021/2022

Igelgruppe

 

Öffnungszeiten: 7:00 - 15:30

Tel.: 08531 - 978584-12

 

 

 

Igel

 

 

 

Lilla Kovacs Magdalena Lorenz Diana Kopfinger
Erzieherin Kinderpflegerin Kinderpflegerin

 

Puppenecke              Bauecke

 

Tische               Maltisch

 

Tagesablauf

 

07:00-08:30

Bringzeit - Freispielzeit

08:30 - 08:45

Morgenkreis

08:45 - 09:15

gemeinsame Brotzeit

09:15 - 10:45

teiloffenes Angebot

10:45 - 11:30

Kreativangebote, Lernspiele

11:30 - 12:30

pädagogisches Angebot (Gesamt- oder Teilgruppe)

12:30 - 13:15

Mittagessen, Abholzeit

13:45 - 14:30

Freispielzeit in der Gruppe , Garten, Kreativangebote

14:30 - 15:30

gemeinsame Brotzeit - Abholzeit

 

 

 

Rückblick

 

 

 

Unser Igel, Igor

Das neue Kindergartenjahr hat begonnen...

 

Endlich ist es so weit. Nach den langen Sommerferien haben wir uns wieder getroffen. Die erste Zeit nach den Ferien ist, wie jedes Jahr, sehr spannend. Wir haben uns von den Schulkinder verabschiedet und haben die ganz neue Igelkinder begrüßt.

Igel Igor ist auch in unsere Gruppe eingezogen und er begleitet uns täglich bei unseren Morgen- und Stuhlkreise.

Bilderbuch "Frederick"

Da es langsam richtig Herbst wird und die Tage werden immer kürzer, haben wir uns das Bilderbuch vom Frederick angeschaut, damit wir uns auch für die kalte Wintertage vorbereiten.

Jahreszeiten

In diesem Buch ging es auch um die vier Jahreszeiten. Diese haben wir uns etwas näher angeschaut.

Vogelpark
Vogel
Tierpark

                                                            Vogelpark Irgenöd, ein großartiges Erlebnis und immer einen Ausflug wert

Unser diesjähriger Gruppenausflug, nach langer Coronapause, führte uns in den Vogelpark nach Irgenöd/Ortenburg.

Schon die Busfahrt war für einige Kinder ein richtiges Erlebnis.

Dort angekommen machten wir erst mal gemütlich Brotzeit.

Bei unserem anschließenden Rundgang konnten die Kinder auf dem großen Gelände, die Tiere aus unmittelbarer Nähe erleben.

Kurz vor der Heimreise durfte sich noch jeder ein Eis aussuchen und eine Runde Karussell fahren.

                                            Von der Kaulquappe zum Frosch

Die meisten Froschlurche-also Kröten und Frösche-entwickeln sich über zwei getrennte Phasen vom Ei zum fortpflanzungsfähigen Frosch: Aus den Eiern schlüpfen zuerst Kaulquappen, die wie Fische mit Kiemen atmend obligatorisch im Wasser leben. Nach der Metamorphose wächst dann der mit Lungen atmende Frosch heran.

Kaulquappe
Aquarium

Für ein paar Wochen lebten bei uns auf der Terrasse, Kaulquappen in einem Aquarium.

Wir beobachteten und fütterten sie jeden Tag.

Nachdem sich ein paar Kaulquappen zum Frosch entwickelten, setzten wir sie im Bach aus.

Besuch in der Kirche

                                               Der Marienmonat Mai

Im Mai denken wir nicht nur an Muttertag und Vatertag sondern auch an die Muttergottes.

Wir machten einen Spaziergang zur Kirche Mariä Himmelfahrt in Ruhstorf und beteten für Maria.

Wir wollen Freunde sein

                                                     "Wir wollen Freunde sein"

 

Bilderbuch "Freunde" von Helme Heine

Franz von Hahn, Johnny Mauser und der dicke Waldemar zählen zu den unsterblichen Bilderbuchhelden dieser Welt.

Sie zeigen uns, wie man zu dritt alle Höhen und Tiefen des Lebens meistert, denn richtige Freunde sind unbesiegbar.

 

Gesprächsrunde nach dem Bilderbuch:

Wer sind meine Freunde?

Wie verhalte ich mich gegenüber meinen Freunden?

Kann man auch viele Freunde haben?

Was magst du besonders an ihm/ihr?

 

Im Anschluss wurde noch eine Turnstunde zum Thema Freunde gestaltet.

 

 

 

Jeder durfte sich selber mit seinen Freunden malen.

 

Meine Freunde
Jesu-Taufe
Lass die Kinder zu mir kommen
Palmsonntag

Ostern in der Igelgruppe

 

In der Osterzeit, hörten wir verschiedene Jesusgeschichten.

 

 "Lange Ohren Schnuppernäschen, ist das nicht das Osterhäschen.

Hüpf di hüpf, hüpf di hüpf, kommt es übers Gras gehüpft".

 

-Auch uns hat der Osterhase ein Nest vorbeigebracht

Osterfrühstück
Osterlamm
Nestchensuche
j
j

Auf der Reise zum religiösen Osterfest , besuchen wir die Kirchen in Ruhstorf. 

Die Kinder überlegen sich, wie ihre Kirche aussehen könnte und malen diese.

j
j

Sind wir hier im HÜHNERstall????

Huhn HILDA zieht mit ihren Freunden bei uns ein, sie erzählt uns eine Geschichte wie lange ein Huhn brütet und lange es dauert bis Ostern ist.

h
h

Die ersten Frühlingsboten stehen schon in den Startlöchern, 

wir schauen und das Schneeglöckchen genauer an und auch die Blumen, die ein so ähnlich aussehen.

Im Bilderbuch von der Raupe und dem Schneeglöckchen machen wir eine kleine Reise mit dem Schneeglöckchen, gerne singen wir das Lied vom Schneeglöckchen und überall finden wir ganz versteckt in Ruhstorf kleine Schneeglöckchen und andere Frühlingsboten.

h

Leider aber wahr, Corona ist immer noch da!!!

Wir feiern mit den Kindern am unsinnigen Donnerstag ein buntes Faschingstreiben! 

h

Zum Valentinstag zaubern wir bunte Tulpen für unsere Mama's. 

HURRA,HURRA,

im neuen Jahr starten wir ganz eifrig und motiviert ins Entenland und Zahlenland/Vorschule.

l
h
u

Während wir uns die Weihnachtsgeschichte anhören, zaubert es im Haus....

Pssst...,

ganz leise!!!

In der Gruppe ist es ganz dunkel...

....unter unserem Tannenbaum liegen Geschenke für die Igelkinder.

h
j

Ein dicker Brief ist im Briefkasten...

...der kann nur uns gehören!!!

Das Christkind hat sich die Mühe gemacht und uns nicht nur einen Brief geschickt, sondern jeder hat einen bekommen...

 

Wir pflanzen einen Weihnachtsbaum und schmücken ihn.

In der Geschichte vom kleinen Tannenbäumchen erfahren wir, wie besonders ein Tannenbaum ist. 

Bunt geschmückte Bäume ziehen auch bei den Kindern zu Hause ein und die Vorfreude auf das Weihnachtsfest steigt. 

Auch wir genießen den Zauber der Weihnacht und fiebern auf das Christkind hin, aber Wo wohnt es denn genau? Wie sieht es aus? Kommt das Christkind zu jedem???

So viele Fragen haben wir.

Deshalb schreiben wir einen Brief an das Christkind nach Engelskirchen und packen gleich noch ein paar Wunschzettel dazu...

Gespannt warten wir auf eine Antwort...

h
j
l

Unser Weihnachtsengel bekommt Besuch auf seinem Weg.

Ein Nikolauslicht hat sich zu dem Weihnachtsengel gestellt ....

...und wer klopft nun an unsere Tür????

Der Nikolaus ist hier !!!

Aufgeregt haben wir auf diesen Tag schon gewartet, wir haben gesungen, gebastelt und in unserer Gruppe den Weihnachtszauber einziehen lassen.

Gemeinsam feiern wir in einer gemütlichen Rund mit Plätzchen und Punsch den Nikolaustag.

h
h
j
k

ADVENT,ADVENT ein Lichtlein brennt...

 

Ein Weihnachtsengel geht mit uns auf reisen und zählt mit uns die Tage bis Weihnachten, ein Zauberstern verrät uns, wer den Adventskalender öffnen darf und wir zünden die Kerzen an unseren kunterbunten Adventskranz an. 

Aufgeregt kommen die Kinder in den Kindergarten, denn der Wetterbericht meldet SCHNEE!!!

Gespannt warten wir auf die ersten Schneeflocken ...

Wir singen "Schneeflöckchen, Weißröckchen", wir gestalten eine Klanggeschichte und warten auf die ersten Schneeflocken..

...und Schwups schon sind sie da!!!

Wir packen uns warm ein, suchen Schaufeln und Rutscherl und genießen die weiße Wunderwelt.

j
k
j

Draußen wird es kälter und und für den einen oder anderen ungemütlicher, drum schaffen wir uns neue Spielgelegenheiten in der Gruppe und stellen uns selbst Knete her.

j
k
k
l
j
h

ST. MARTIN

 

Wir bereiten uns auf eine ganz tolle Zeit und eines der schönsten Feste vor. 

Auf das St. Martinsfest, ein Fest der Lichter in der dunklen Nacht. 

 

Wir lernen St. Martin und seine Geschichte kennen, wir erfahren, was ihm wichtig war im Leben. 

 

Gemeinsam backen wir Martinsgänse aus Quarkölteig und teilen sie miteinander.

 

Mit der Laterne Lumina wandern wir durch einen Wald und bringen Licht in unsere Gruppe. 

 

Zum Schluss lassen wir es uns mit Punsch und Lebkuchen gut gehen. 

 

Da leider auch in diesem Jahr das Martinsfest coronabedingt ausfallen musste, konnten die Kinder mit einer Martinstüte nach Kindergartenende selbst einen Martinsweg mit ihren Eltern gehen und mit rabimmel, rabammel, rabum... ihre Laterne am dunklen Abend ausführen. 

h
h
j

Josephine, die Maus und Igor Igel sind bei uns eingezogen, damit es ihnen gut geht, sammeln die Kinder eifrig Naturmaterialen für sie, damit es ihnen bei uns in der Gruppe auch gefällt. 

j
ki
k
h

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da....

Der Herbst bringt uns viele Früchte 

Wir schauen was bei den Kindern im Garten wächst und verarbeiten die mitgebrachten Sachen.

Wir schauen uns den Apfel an - die Kinder erfinden ihr eigenes Rezept für einen Apfelkuchen- wir backen schlafende Äpfel und drucken bunte Äpfel an die Fenster 

g
kj
Regenwurm
Regenwurm

Zum Abschluss unseres Regenwurmprojekts haben wir einen Regenwurmkuchen gebacken. Auch zum Geburtstag eines Kindes haben die Eltern uns Regenwurmspieße mitgebracht.

Das Fadenspiel vom Regenwurm Klaus haben wir jeden Tag gespielt und auch das Lied "Hört ihr die Regenwürmer husten" können wir jetzt.

 

Der Regenwurm Klaus –Ein Fadengedicht

Jedes Kind bekommt ein Stück Wolle. Dies ist dann der Regenwurm Klaus.

In einem dunklen Erdhügel, wohnt ein Tier ganz ohne Flügel.(Faust zeigen)

Ich hol es jetzt aus meiner Hand, es ist jedem hier bekannt.Ganz langsam kriecht dort nun heraus, ein Regenwurm mit Namen Klaus. (langsam den Faden aus der Hand ziehen)

In der Erde ist ein Loch und unser Klaus kriecht an mir hoch. (Faust zeigen)Schiebt sich zuerst den Arm hinauf, ganz langsam und mit viel Geschnauf. (langsam den Faden über den Arm hoch ziehen)

Kriecht auch auf den Kopf ganz munter über den anderen Arm herunter. (den Faden über den Kopf ziehen und auf dem zweiten Arm hinunter ziehen)

Über den Bauch kriecht dieser Wicht, plötzlich ist er im Gesicht. (den Faden über den Bauch zum Gesicht ziehen)

Es kitzelt. Ich muss laut niesen, er landet kurz vor meinen Füßen. (laut niesen und den Faden fallen lassen)

Ich heb ihn auf und steck ihn fein in das Erdloch schnell hinein. (Faden aufheben und in die Faust stecken)

 

Regenwurm
Regenwurm
Regenwurm

  Der Regenwurm

 

10.05.2021 Für eine Weile ziehen Regenwürmer bei uns ein, wir bereiten alles vor.

Helle und dunkle Erde und braune Blätter haben wir reingegeben und dann sin 7 Regenwürmer eingezogen.

Was wir über den Regenwurm wissen....

....dass der Regenwurm in der Erde lebt

.....er holt sich braune Blätter und frisst sie

....bei der Dämmerung am Abend oder Morgen kommt er eine Stück raus

....er schaut aus wie eine kleine Schlange

.....er ist vorne hell und hinten dunkel

... er ist glitschig

wir durften ihn fühlen.

Wir schauen jeden Tag, ob wir einen Rgenwurm sehen, manchmal ganz am Morgen konnten wir einen sehen, sonst nur die Gänge.

 

28.05.2021 Heute lassen wir die Regenwürmer wieder frei, sie haben die Erde schön aufgelockert und tolle Gänge gegraben und auch gewachsen sind sie. Nun arbeiten sie in unserem Beet bei den Tomaten.

 

Regenwurm
Regenwurm
Regenwurm
Abrisshaus
Abrisshaus
Abrisshaus

 

 

   Ein Haus wird abgerissen.

 

Auf einem unserer Spaziergänge sahen wir es noch, da war es noch fast ganz - die Fenster waren schon draußen, die Alu Fassade war  abgerissen und auch innen arbeiteten die Bagger schon. Jeden Tag wollten die Kinder vorbei gehen und schauen, ob noch mehr abgerissen wird.

Stück für Stück wurde abgetragen und weggefahren, bis nichts mehr von dem alten Haus übrig blieb.

   

 

Frühlingszeit - Pflanzzeit

 

Gemeinsam haben wir mit den Kindern überlegt, was sie gerne essen, mancheTomaten, manche Grurken, wiederrum andere Paprika.

Wir besuchten die Gärtnerei und kauften uns die Pflanzen, einige waren schon sehr groß, andere noch sehr klein.

 

Immer 3 Kinder durften eine der Gemüsepflanzen in unser Beet vor der Gruppe pflanzen.

Jetzt wachsen da: Cocktailtomaten, Minigurke, Minipaprika und eine normale Tomate.

 

Auch Karotten haben wor angesät.

Pflanzen
Pflanzen
Mutte

 

 

 

 

 

 

 Warum habt ihr eure Mama und euren Papa lieb!

 

Die Antworten der Kinder haben wir für euch aufgeschrieben.

 

 

Blume
Blume
Blume

  Eine Blume für Mama

 

Erde wir in ein Pflanzgefäß gefüllt, dann kommt der Samen für unsere Blume dazu und wir gießen es an und stellen es ans Fenster, da ist es warm und hell.

Nach drei Tagen können wir schon die ersten Pflänzchen sehen, aber sie sind noch sehr klein.

Jeden Tag schauen wir nach, ob sie schon gewachsen sind und als sie schon ziemlich groß sind, müssen wir sie umtopfen, damit sie besser wachsen können.

Jetzt wissen wir auch schon, was eine Pflanze zum wachsen braucht.

Damit die Mama sich noch besser über die Blume freut, gestalten wir ihr noch einen schönen Blumentopf dazu und natürlich eine  Karte mit einem schönen Gedicht.

Jetzt ist alles fertig und wir können es kaum erwarten es Mama zu schenken.

 

Papa du bist mein Superheld!

Eine Superheld Karte und einen Schlüsselanhänger mit einem schönen Bild, damit Papa nie vergisst, wie lieb ich ihn hab!

 

 

Blume
Mama
Papa
Ostern

 

Wir bereiten uns auf Ostern vor

 

unsere Fenster schmücken wir mit Osterhasen und Ostereiern.....

 

 

 

Ostern

 

 

wir färben bunte Eier......

Ostern

 

 

wir backen Osterhäschen......

Ostern

 

 

wir basteln Osterhasen und Kücken......

Ostern

 

 

wir binden bunte Palmbuschen und legen die Ostergeschichte.....

Ostern

 

und der Osterhase hat uns auch nicht vergessen.

Huhn
Ei
Ei

 

 

 

 

Wer legt die Eier?

 

Es ist schon bald Ostern und wo bekommt der Osterhase eigentlich seine Eier her, diese Frage haben wir gemeinsam beantwortet.

Das Ei legt das Huhn, der Mann ist der Hahn.

Wie sieht so ein Ei aus, aus was besteht die Schale.

Die Schale ist hart, aber leicht zerbrechlich.

 Unser Experiment:

In ein Glas fülle ich eine Flüssigkeit, die Kinder riechen dran und stellen fest, es ist Essig.

Wir geben unser Ei dazu und nach kurzer Zeit stellen wir fest, es fängt an zu schäumen.

Was wird mit dem Ei passieren?

Einige meinen es wird lila, na mal sehen.

Am 2. Tag holen wir das Ei aus dem Essig, es ist ganz durchsichtig und weich geworden, die Schale hat sich aufgelöst und man kann den Dotter und das Eiweiß sehen.

Einige Zeit rätseln die Kinder noch, aus was die Schale des Eies besteht, dann wissen wir, es besteht aus Kalk.

Wir befreien das Ei aus seiner Haut und sehen uns an wie es aussieht, das Eigelb ist umschlossen vom Eiweiß.

Essen können wir dieses Ei nicht mehr, der Essiggeruch hat sich im Ei festgesetzt. aber wir haben ja noch mehr Eier und machen uns Rühreier, dann können wir auch noch feststellen, wie gut Eier schmecken.

 

 

Ei
Ei
Ei
Frühling
Frühling

 

 

 

  Es ist noch Winter, aber wir machen uns auf den Weg und suchen den Frühling und wir finden ihn. Die ersten Blumen blühen schon und die 

  Sonne scheint schon richtig warm. Auch in unserer Gruppe lassen wir schon Blumen blühen, unsere Hände werden schöne Blumen und die 

  können wir auch mit nach Hause nehmen, die Mama hat sich sehr gefreut.

Frühling
Frühling
Experiment
Experiment
Experiment

 

Ein Experiment zur Faschingszeit

 

Flaschengeister

 

2 Plastikflaschen, auf jede einen Luftballon stülpen, die eine Flasche in kaltes Wasser stellen, die andere in warmes Wasser stellen, was wird passieren?

Nach nicht mal einer Minute, bewegt sich der Luftballon im warmen Wasser und stellt sich auf, er wird immer größer. Der Luftballon im kalten Wasser verändert sich nicht. Die Luft in der Flasche erwärmt sich und lässt den Luftballon größer werden. Wir stellen nun die Flasche vom kalten Wasser auch ins warme Wasser und auch er beginnt zu wachsen.

 

 

Abbruchhaus

 

Der Winter

 

 

Bei unseren Spaziergängen haben wir entdeckt, das alte Hotel wird abgerissen, fast jeden Tag sind wir hingegangen und haben geschaut, wie weit es schon abgerissen ist, teilweise sind 2 Bagger dort gewesen und haben gearbeitet.

Turm

 

Es ist Januar und das Wetter ist nicht so schön draußen, also bauen wir drinnen schön. Hohe Türme....

Schloß

 

schöne Schlösser.....

Brücke

 

 

und sogar Brücken können wir bauen.

Schneemann

Endlich ist der Schnee gefallen, wir gehen Rutscherl fahren und bauen einen Schneemann.

Schiff

 

 

Es hat viel geregnet und der Schnee ist geschmolzen, der Bach hat viel Wasser und wir haben eine Boot gebaut und es auf die Reise zum schwarzen Meer geschickt.

weihnachten

 Weihnachten steht vor der Türe und wir basteln noch fleißig, schöne Kugeln für den Baum und Weihnachtskarten und  eigentlich wollten wir noch ein wenig üben für das Krippenspiel, aber dann mußte plötzlich alles ganz schnell gehen - der nächste Lockdown stand vor der Tür und die Weihnachtsfeier wurde vorgezogen.

Jesus und Maria machten sich auf den Weg nach Bethlehem und auch den Esel haben sie gefunden der sie begleitet hat.

Dann kam das Jesuskind in einem Stall zu Welt und ein Stern ging über der Krippe auf.

Der Engel berichtete den Hirten von der Geburt Jesu und sie zogen zur Krippe und betrachteten das Kind.

 

 

weihnachten

 

Alles haben die Kinder ganz toll dargestellt und für die anderen erzählt.

Das Christkind hat auch den Weg zu unserer Gruppe gefunden und uns tolle Geschenke gebracht.

weihnachten
weihnachten
nikolaus
Nikolaus

                   

 

Der Nikolaus hat uns auch dieses Jahr besucht

 

Für den Nikolausbesuch haben wir uns gut vorbereitet, ein Bilderbuch vom Nikolaus haben wir gelesen und gehört, wie Nikolaus immer

den armen Kindern und auch Erwachsenen geholfen hat.

Einen Nikolaus haben wir gebastelt und Socken aufgehängt in der Gruppe, für jedes Kind einen.

und ein Gedicht haben wir gelernt.

Dann, am 7. Dezember kam er, er brachte uns heuer ein Licht zum teilen mit und er las in seinem goldenen Buch auch was über uns vor

wir summten ihm ein Lied und sagten ihm das Gedicht auf, und er hat für jeden von uns ein Geschenk mitgebracht.

 

Danke Nikolaus

 

 

 

Adventskalender
Advent
Advent

  

Am Kranz brennt a Kerzal......

 

das war heuer unser Adventsgedicht.

 

 

Vor dem ersten Advent hatten wir noch viel Arbeit, die

 

Vorschulkinder bastelten einen Adventskalender für alle Kinder unserer Gruppe.

 

den Adventskranz haben wir zusammen gelegt, dann gebunden und noch schön verziert,

 

zum ersten Advent haben die Kinder ein Windlicht gebastelt für die Eltern,

 

einen Handabdruck mit einem Tannenzweig haben wir gestaltet,

 

Plätzchen gebacken und verziert

 

und unseren Gruppenraum weihnachtlich geschmückt.

 

 

 

Advent
Advent
Advent

 

 

 

Wir kochen Kürbissuppe

 

Den Kürbis klein schneiden, Kartoffeln, Karotten und Zwiebeln auch, in einem Topf alles anbraten, Brühe dazu, kochen lassen und anschließend pürieren, etwas Sahne dazu - fertig!

Mit Brot schmeckt sie besonders gut.

Kürbissuppe
Kürbissuppe
Kürbissuppe

 

Der Lichterwicht

 

Es war einmal ein kleiner Wicht, der mochte nachts das Dunkel nicht.

Und er entzündet ganz leise auf wundersame Wichtelweise

ein kleines Licht auf dieser Welt, das die Dunkelheit erhellt.

 

Doch des Lichtes zarter Schein war für die Erde viel zu klein.

Dem kleinen Wicht wurd sehr schnell klar, dass ein Licht zu wenig war.

Er lief durchs Land, und jeder Wicht entzündete nun auch ein Licht.

 

So leuchtete der Schein ganz sacht ab jetzt in jeder dunklen Nacht.

Ach, wie fanden es die Wichte schön, nicht mehr im Dunklen schlafen gehn.

In diesem schönen Lichterschein braucht man des Nachts nicht ängstlich sein.

 

Im Herbst kam der Wind mit Saus und Braus und blies alle Lichter wieder aus.

Die Wichte waren traurig und wollten`s nicht glauben, wie konnte der Wind bloß die Lichter rauben!

So blieb es nachts finster, kein Wicht konnte ruhn, doch es heulte und stürmte, was sollten sie tun?

 

Doch ein Wicht war wirklich sehr schlau, denn er wusste ganz genau:

Es gibt ein Licht, stark und mächtig, und ist der Wind auch noch so kräftig,

so wird es scheinen, so hell und so klar - jede Nacht- , wie wunderbar!

 

Und er zauberte ganz leise auf wundersame Wichtelweise Sterne an das Himmelszelt

- die scheinen in die ganze Welt.

Denn eines weiß der kleine Wicht: Sterne, die erlöschen nicht!

 

 

 

 

 

Wichtel
Wichtel
Wichtel
st martin
Laternenumzusg

 

 

St.Martin ritt durch Schnee und Wind.........

 

Wir erzählen die St. Martinslegende und legen ein Bodenbild dazu.

 

Die Laternen haben wir schon vorher gebastelt und mit einem Laternenumzug und einem Martinsspiel haben wir das Martinsfest gefeiert.

 

So wie St. Martin den Mantel geteilt hat, so haben die Kinder der Igelgruppe einen Lebkuchen geteilt

DSC03758
DSC03770
DSC03800

  Der Herbst

Halt den Hut fest, halt den Hut fest sonst fliegt er davon....,

das ist unser Herbstlied.

Das Märchen der süße Brei war unser erstes Märchen im Herbst, dazu kochten wir uns dann auch einen süßen Brei, Schokoladenpudding. der schmeckte gut!

Spazieren gegangen sind wir natürlich auch und haben uns angesehen was im Herbst in der Natur passiert. Wir haben Maiskolben gefunden, und daraus lustige Maisfiguren gebastelt.

Der Herbst kommt mit viel Wind und Stürmen, da fliegen die Drachen gut. Das Bilderbuch vom Drachen der zu den Indianern wollte, passte gut dazu und jedes Kind durfte sich

einen schönen Drachen basteln.

 

Erntedank haben wir auch gefeiert.

Dazu durften die Kinder Obst oder Gemüse aus dem eigenen Garten mitbringen. Wir haben besprochen, wie das Obst-Gemüse heißt und wo es wächst, unter der Erde, am Strauch oder am Baum und haben dann alles in unserem Zug sortiert.

Jedes KInd durfte ein Stück Obst-Gemüse von unserem Zug auf die gute Erde legen, auch die Sonne und das Wasser haben wir dazugelegt und Gott dafür gedankt, dass er alles zur rechten Zeit schickte.

Dann haben wir Kartoffelsuppe gekocht, Brot und Apfelkekse gebacken und alles bei der Erntedankfeier verzehrt.

 

DSC03810
DSC03815
DSC03816
herbst

 

 

Unser Jahresthema: Die vier Jahreszeiten

 

Es war eine Mutter die hatte vier Kinder, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter.

Der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee, der Herbst der bringt Trauben der Winter den Schnee.

 

Das ist unser Lied für die vier Jahreszeiten.

 

DSC03438
DSC03722

 

 

Das sind wir, die Vorschulkinder der Igelgruppe!!!!

 

Malen das können wir und auch Buchstaben suchen für unseren Namen, und noch was können wir schon ganz gut

Apfelkekse backen!!!!

Für alle Kinder unserer Gruppe haben wir Apfelkekse gebacken, das hat Spaß gemacht und die schmecken sooooo lecker!!

DSC03434
DSC03440

 

 

Abschied von den Vorschulkindern

 

Jedes Vorschulkind durfte sich ein Schiff basteln, das war viel Arbeit, und eigentlich hatten wir besprochen, dass jedes Kind ein Schiff an der Rott wegfahren lassen darf, als Symbol, dass sie weggehen vom Kindergarten. Als die Schiffe fertig waren, wollten sie es aber mit nach Hause nehmen, also machten sie ein neues Schiff, auf dem bekam jedes Vorschulkind seinen Platz mit seiner Figur und seiner Fahne. 

Auch eine Flaschenpost bastelten sie.

An einem Freitag im Juli, wanderten alle Kinder der Igelgruppe an die Rott auf eine schöne Insel, da wurde erst mal Picknik gemacht und dann wurde die Flaschenpost auf die Reise geschickt und danach das Vorschulschiff ins Wasser gesetzt. Es ging nicht unter, es nahm gleich Fahrt auf.

 

DSC03242
DSC03237
DSC03238

 

 

Viele Tiere und eine Räuber

Ein Märchen der Vorschulkinder

 

Die Vorschulkinder schrieben im November zusammen das Märchen, viele Tiere und ein Räuber. Jeder hatte sich eine schöne Rolle ausgedacht und auch die passende Geschichte dazu überlegt. Nachdem wir alles aufgeschrieben hatten, malten die Kinder die Geschichte noch und so entstand ein kleines Buch.

Eigentlich wollten sie die Geschichte im Frühling den anderen Kindern vorspielen, aber das ging ja heuer leider nicht, also machten sie sich im Juni dran und es wurde, gemalt, gebastelt, überlegt was wir brauchen und so hatten sie bald alles zusammen was sie für den Auftritt brauchten.

Geprobt wurde auch fleißig und dann wurde das Stück vor den anderen Kindern der Igelgruppe aufgeführt.

Es hat alles gut geklappt und es wurde viel Applaus gegeben.

DSC03240
Zauberer
Schloss

 

Wenn der Frühling kommt……

Projekt vom 2. März – 27. März 20

Wetter: Wie ist das Wetter jetzt – wir beobachten es jeden Tag und übertragen es in unseren Wetterkalender .

Wie sind die Außentemperaturen: Wir lesen jeden Tag um 9Uhr  die Temperatur  ab und tragen sie  in unseren Wetterkalender ein.

Damit wir zu Hause auch das Wetter bestimmen können basteln wir uns eine Wetteruhr.

Bäume und Sträucher: Was ist ein Baum und was ein Strauch – was kommt zuerst, die Blüten oder die Blätter. Wir betrachten Bäume und Sträucher, die Knospen sieht man schon – bald kommt die Blüte. Jedes Kind darf sich einen Baum malen oder drucken und einen Strauch malen und mit Blüten erblühen lassen.

Am 16.03. durften die Kinder, wegen Corona, den Kindergarten nicht mehr besuchen!!

Am 25. 05. kamen die Vorschulkinder wieder in den Kindergarten, und am

 15. Juni fast alle anderen Kinder - der Frühling ist längst gekommen und so vollendeten wir unsere Bilder. Mit Gras und Blumen, Sonne und Wolken.

DSC03128
DSC03130
DSC03142
DSC02461
DSC02478
DSC02506

 

 

Unser Projekt im Januar + Februar

Unsere Sinne

 

Die Kinder haben sich für die erste Woche tasten und fühlen ausgesucht. Mit was kann ich fühlen und mit was tasten?

Wir haben einen Barfußparcours aufgebaut und jedes Kind durfte sich einen Fühlkreis basteln. Am Freitag, haben wir dann damit gespielt, natürlich mit verbundenen Augen, das war richtig schwer.

In der zweiten Woche haben wir das Sehen gemacht. Mit was kann ich sehen und können meine Augen immer alles richtig sehen? Dazu haben wir Clowns mit verschiedenen Farben und Kreisel gebastelt und am Freitag damit gespielt.

In der dritten Woche haben sich die Kinder riechen und schmecken  gewünscht. Wir haben Duftschachteln gebastelt und verschiedene Lebensmittel bereitgestellt und am Freitag wurde gerochen und geschmeckt.

In der vierten Woche war das hören dran. Mit was können wir hören? Wir haben Telefone aus Pappe und Dosen gebastelt, verschiedene Musikinstrumente erklingen lassen und auch Flüsterpost gespielt.

Am letzten Freitag haben wir noch mal alle Spiele für und mit unseren Sinnen gespielt

 

 

DSC02478
DSC02531
DSC02512
DSC02298
DSC02300
DSC02305

 

 

 

 

Basteleien im Advent

Die Kinder waren sehr fleißig - unsere Vorschulkinder haben den Adventskalender - die süßen Eulen gebastelt, als Mitbringsel für die Eltern gab es zum 1. Advent die schöne Adventskerze, den Adventskranz haben alle Kinder zusammen gelegt und dann haben wir ihn gemeinsam gebunden, kleine Tannenbäume haben wir gebastelt und die Geschichte vom kleinen Tannenbaum gelesen, Nikoläuse haben wir natürlich auch gebastelt und die Strümpfe für den Nikolaus aufgehängt ( er hat sie auch geholt) und dann haben wir noch Engel gebastelt, die nun unseren Hauseingang verschönern - es war viel Arbeit, aber es hat auch Spaß gemacht, wir haben auch noch viel Sterne gebastelt, die haben unseren Gruppenraum verschönert und auch zu Hause unser Zimmer.

DSC02404
DSC02410
DSC02411
DSC02179

 

Ein Herz für meinen Freund/in

 

Nachdem wir uns mit unserem Freund und unserem Liebsten Spiel zusammen gemalt hatten, haben wir noch Herzen gebacken und sie schön verziert und anschließend haben wir es unserem Freund/in geschenkt. Mit einem Freund/in ist alles besser, auch wenn wir uns mal streiten  

 

Das bin ich!!!!! - Unser Projekt im -September

-was ist an mir alles dran – Körperteile

-welche Haarfarbe habe ich, lange oder kurze Haare

-welche Augenfarbe habe ich

-bin ich ein Junge oder ein Mädchen

-wie groß bin ich schon, wie groß sind meine Hände und meine Füße

-wie alt bin ich

-was kann ich schon alles

Wir malen uns selbst und das macht richtig Spaß

DSC02149
DSC02151
DSC02152
DSC00636
DSC00638
DSC00684

 

Projekt: Müll

Zum Einstieg haben wir das Bilderbuch von der Mülltonne mit Bauchschmerzen gelesen, dann haben wir uns die Mülleimer in unserer Gruppe angesehen und Müll sortiert - was gehört wo hinein.

Wir sind 2 Freitage hintereinander rund um den Kindergarten Müllsammeln gegangen  und wir fanden jedes mal 4 Tüten voll.

Auch in unserer Gruppe haben wir den Müll von einer Woche gesammelt und da kam auch eine Tüte voll zusammen.

Wir haben mit Müll gebastelt, haben uns den Film vom Papierrecyceln angesehen und eine Flasche zum Recyceln gebracht und dafür Geld bekommen.

Wir haben den Müll von unserer Gruppe 4 Wochen gesammelt und getrennt und haben ihn dann zum Recyclinghof gebracht und in den richtigen Containern entsorgt.

Wir sind alle Müllköniginnen und Müllkönige und wissen, wo der Müll hin gehört!

Wer will fleißige Müllsammler und -Trenner sehn der muss zu den Igelkindern gehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

DSC00637
DSC00695
DSC00706

 

Palbuschn Palmsonntag Osternest

Palmsonntag

Zusammen legten wir die  Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem und jeder durfte anschließend seinen selbstgebastelten Palmbuschn mit nach Hause nehmen.

 

Ostern

Das Osternest haben wir mit Freude gebastelt, bunte Eier für den Osterstrauch und für den Palmbuschen und die Ostergeschichte von Jesu Leiden und Auferstehung gehört. Jeden Tag haben wir das Lied für den Osterhasen gesungen und gehofft, er hoppelt im Garten rum und hört uns - und dann war es soweit - im Krippengarten hatte er unsere Nester versteckt. Danke Osterhase!

 

 

 

 

Willkommen im Märchenwald

 

Lange haben wir gebastelt dann war unser Gruppenraum ein richtig toller Märchenwald und wir waren die Bewohner

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngFasching2019

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngFasching2019

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngFasching2019

 

Zum Essen gab es ein tolles Faschingsbuffet und der Kasperl hat uns auch besucht. Natürlich haben wir auch fleißig getanzt.

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngFasching2019

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngFasching2019

Fasching2019https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.png

 

Am Donnerstag durften wir uns alle als Clown verkleiden, das war lustig, mit Perücke, Hut und roter Nase

haben wir uns fast selber nicht mehr erkannt

und am Freitag machten wir noch ein Märchenquiz mit Schatzsuche.

 

 

Das Märchen von Frau Holle

 

Endlich war Winter und Schnee war draußen da freuten wir uns über das Märchen von Frau Holle, weil es uns so gut gefiel haben wir es mit Kostümen nachgespielt, manche Kinder spielten das Brot, andere die Äpfel auch die Gold- und Pechmarie, die Mutter der beiden, und Frau Holle waren dabei. Wir haben viel geübt und es hat uns riesig Spaß gemacht.

Wir haben uns als Erinnerung eine Schneekugel gebastelt.

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngFrau Holle

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngSchüttelglas

 

 

Wir züchten Salz- und Zuckerkristalle

 

Die Salzkristalle sind sehr schnell gewachsen, die Zuckerkristalle brauchten sehr lange und wurden auch nicht sehr groß.

 

 

Salzkristalle

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngZuckerkristall

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngSalzkristall

 

Wir bereiten uns auf Weihnachten vor

 

Kurz vor dem 1. Advent haben wir schon fleißig Adventsgestecke für uns zu Hause gebastelt

und dann haben wir noch den Adventskranz gelegt und dann zusammen gebunden.

Jeder durfte ein Zweiglein bringen und zusammen haben wir es geschafft

und dann haben wir ihn noch schön geschmückt.

 

Advent

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngAdventskranz

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngAdventskranz

 

 

 

Der Nikolaus hat uns besucht

 

Sorgfältig haben wir unsere Nikolaussackerl gebastelt, Nikolauslieder gelernt und gesungen und auch die Geschichte vom Nikolaus gehört und eines Tages waren die Sackerl in unserer Gruppe weg, da wussten wir, jetzt hat sie der Nikolaus geholt und jetzt kommt er bald. Jeden Tag haben wir gewartet und eines Tages hat es geklopft und er kam. Wir haben ihm ein Liedchen vorgesungen, das hat ihm gefallen und jeder durfte den Stab mal halten, das war aufregend, dann ist er zur Tür gegangen und hat den Sack reingeholt und es bekam jeder ein Geschenk - auch wir haben dem Nikolaus was geschenkt, das hat ihn sehr gefreut und nächstes Jahr kommt er wieder hat er gesagt, wir freuen uns!!!

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngNikolaus

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngnikolaussackerl

 

 

Große Herbstgartenaktion

 

Wie jedes Jahr im Herbst haben die Bäume in unserem Garten die Blätter abgeworfen und das ganze Laub war im Garten verteilt, da machten wir uns an die Arbeit, zuerst das Laub zusammenfegen, dann in große Säcke verstauen und dann auf den großen Hänger, das war viel Arbeit aber auch sehr lustig.

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngLaubaktion

 

Ich geh mit meiner Laterne.....

 

Wie jedes Jahr haben wir uns auch heuer auf das Martinsfest vorbereitet - haben unsere Laternen verschönert, die Geschichte von

St. Martin gestaltet und Martinslieder gesungen. Dieses Jahr haben wir noch eine Päckchen für ein armes Mädchen gepackt - so haben wir auch geteilt, so wie Martin.

 

St. Martin

 

1,2,3, zum Erntetanz herbei....

 

Wir haben einen Erntekranz mit unseren selbstgeernteten, Kartoffeln, Äpfel, Nüssen usw. gelegt

und anschließend einen Erntetanz getanzt.

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngErntedank

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngErntedank

 

Zum Essen gab es Pellkartoffeln und Schnittlauchquark. Das war ganz lecker.

 

 

Vorschule

 

Wir bauen uns eine Laubpresse

 

Vorschulehttps://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.png

 

 

Die Kartoffel

 

Im Frühling haben wir in unserem Garten Kartoffeln gesetzt, und bei einem Spaziergang haben wir entdeckt, dass es in Ruhstorf einen Kartoffelbauern gibt. Dann haben wir das Kartoffelfeld besucht und noch viele Kartoffeln gefunden und mit in den Kindergarten genommen. Auch im Kindergarten Hochbeet haben wir Kartoffeln geerntet, es gibt kleine, mittlere und große Kartoffeln, rote und gelbe.

Die Geschichte von der Kartoffelblume hat uns sehr gefallen.

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngKartoffel

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngKartoffel

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngKartoffelblume

 

Dann haben wir nochmal den Bauern Schütz besucht und beim Kartoffeln sortieren zugesehen. Herr Schütz hat uns noch viel über Kartoffeln erzählt und jedem eine Kartoffel geschenkt. Zum Dank haben wir ihm das Kartoffellied vorgesungen.

 

 

Der Apfel

 

Heuer haben wir uns den Apfel mal genauer angesehen – wie sieht er aus, wie viele Kerne hat er, hat jeder Apfel gleich viel Kerne, wachsen an einem Baum verschiedene Sorten usw.

 

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngApfel

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngApfel

 

 

Wer wohnt wo in Ruhstorf?

 

Fast jeden Freitag haben wir uns auf den Weg gemacht und geschaut in welchem Haus in welcher Straße die Kinder wohnen.

 

 

Vom Gras zum Heu

 

Wir haben es für die Nachmittagskinder wieder runter getan - die haben es dann fertig geerntet

Am 3. Tag war es dann soweit, wir haben es zu Reihen zusammengerecht und auf das Holzgestell gepackt - es hat geklappt

Herr Elender hat uns mit der Sense das Gras abgemäht und wir haben es 4x an einem Tag gewendet

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngheu

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngHeu

 

 

Unser Ausflug in den Wildpark Ortenburg

 

Die Ponys und die Rehe haben wir gefüttert, dann schmeckte uns das Eis - es war ein schöner Tag - wir kommen wieder!

Nach der Brotzeit haben wir auf dem Spielplatz rumgetobt

Die kleinen Ziegen kamen uns schon entgegen und sie wollten gestreichelt werden, auch Rehe und Alpakas haben wir gesehen

Diesen Bus haben wir uns ausgesucht und die Fahrt war super

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngTierpark

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngTierpark

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngTierpark

 

 

Hochbeet befüllen - pflanzen und ernten

 

Wir freuen uns über Erdbeeren, Radieschen, Snackgurken und Karotten

Wir pflanzen noch eine Tomate und eine Gurke - alles wächst nur die Gummibärchen nicht

 

Ernte1

 

Nun ist es Zeit zum Pflanzen - Radieschen, Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln und Gummibärchen

Heute haben wir gute Komposterde bekommen und die verteilen wir jetzt auf unsere Hochbeete - Erdbeeren haben wir auch gleich gepflanzt

 

Hochbeet

 

 

Willkommen im Märchenschloß - Fasching 2018

 

 

https://fotos.verwaltungsportal.de/seitengenerator/gross/dscn4897.jpghttps://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.png

Der Kasperl war da

https://fotos.verwaltungsportal.de/seitengenerator/gross/b62674ee7b87ad31df0bc17e0287d288_dsc00176.jpghttps://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.png

und die Garde

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngFasching2018

es gab ein Schloss zum Essen

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngFasching2018

und wir waren toll maskiert

 

 

Weihnachten ist die schönste Zeit

 

Die Weihnachtsgeschichte haben wir fertig gelegt, Maria. Josef und der Esel kamen im Stall unter und da wurde Jesus geboren - jeder durfte das Jesuskind einmal wiegen.

Dann hörten wir das Glöckchen und wir gingen ganz leise in die Gruppe - hurra das Christkind war da!!!!

 

 

Wir denken auch an unsere Vögel

 

Zuerst haben wir die Zutaten vermischt, jeder durfte mithelfen, Sonnenblumenkerne, Haferflocken, Rosinen und Walnüsse, dann haben wir das Fett erwärmt und die Zutaten mit dem Fett vermischt. Am Schluß wurde alles in unsere Futterglocken gefüllt und im Garten aufgehängt.

Lasst es euch schmecken Vögel!

 

 

Spaß im Schnee

 

Endlich am 20. Dezember fiel Schnee und wir gingen gleich in unseren Garten, das war ein Spaß - der Berg ist zwar nicht mehr da, aber wir konnten trotzdem mit dem Rutscherl das kleine Berglein runter rutschen.

 

 

Der Nikolaus hat uns besucht

Nachdem wir die Nikolauslegende gehört hatten waren wir schon gespannt ob der Nikolaus auch uns besucht.

Angst hatten wir nicht, der Nikolaus ist ja ein guter Mann, der die Kinder gerne hat. Dann hat es geklopft und er kam rein - wir haben ihn herzlich begrüßt und ihm ein Lied gesungen. Gelobt hat er uns auch und er hatte für uns alle ein Geschenk dabei. Wir haben ihm auch ein Geschenk überreicht, da hat er sich sehr gefreut.

 

 

 

5 Hochbeete werden gebaut

 

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pnghochbeet bauen

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pnghochbeet bauen

 

 

Der Wind, der Wind, das himmlische Kind

 

Der Wind war unser Projektthema, nach Versuchen haben wir Windräder und Windspiele gebastelt.

 

Wetterhahnhttps://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.png

 

 

Wir feiern Erntedank

 

Zuerst haben wir alle Früchte, die wir geerntet und gesammelt haben in einem Erntemandala gelegt. Die Mitte bildeten Erde, Wasser und Sonne und natürlich der liebe Gott, der alles so schön wachsen lassen hat. Dann durfte jedes Kind etwas von den Früchten in das selbstgebastelte Körbchen packen und mit nach Hause nehmen.

 

 

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.png

 

 

Pflanzen und ernten

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.png

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngBesuch in der Gärtnerei

 

Maria hat uns gezeigt, welche Pflanzen es in der Gärtnerei gibt, Blumen, Tomaten, Gurken, Zucchini, Kräuter,

Salat und sogar Zitronen- und Orangenbäumchen.

Dann durften wir selber Schnittlauch einpflanzen, das war schön. Damit wir wissen, wie unser Schnittlauch schmeckt,

gab es noch viel Butterbrot mit Schnittlauch, das hat uns sehr gut geschmeckt.

Die Schnittlauchtöpfchen durften wir mit nach Hause nehmen. Wenn wir sie gut pflegen,

wächst er gut und es gibt oft Schnittlauchbutterbrot.

 

 

Der Nikolaus hat uns besucht!

 

"Guter alter Nikolaus…….",

mit diesem Lied begrüßten die Kinder den Nikolaus, die Wolkenkinder, zeigten dem Nikolaus noch ein Fingerspiel und schenkten ihm selbstgemalte Bilder. Der Nikolaus war zufrieden und jedes Kind erhielt ein Geschenk.

Mit dem Lied " Lasst uns froh und munter sein" wurde der Nikolaus verabschiedet

 

 

Projekt: Welche Vögel leben im Winter in unserem Garten

 

Nachdem wir die Vögel im Stuhlkreis besprochen und uns die Bilder von ihnen angeschaut haben,

machen wir uns an die Arbeit und bemalen das Futterhaus und die Futterglocke.

Dann wird zuerst das Futterhäuschen befüllt und dann die Futterglocke. Dazu müssen wir erst das Kokosfett schmelzen und mit den ganzen Zutaten mischen und dann in unsere Futterglocke füllen. Über Nacht muss die Futterglocke stehen bleiben, damit das Fett wieder fest werden kann. Am nächsten Tag hängen wir das Futterhäuschen und die Futterglocke vor unserem Gruppenfenster auf.

Jeden Tag schauen wir, welche Vögel sie besuchen.

 

 

Große Gartenaktion

 

Der Herbst ist da und viele Blätter liegen in unserem Garten, da helfen wir zusammen und fegen das Laub zusammen - das ist lustig!

 

 

Unser Herbstgruppenfest

 

am 25.10.2016

Die Wolkenkinder der Vor- und Nachmittagsgruppe feierten mit Eltern und Geschwistern ein kleines Herbstfest. Nach dem Lied "was machen alle Wolkenkinder" gab es eine Herbstrallye mit verschiedenen Stationen zum Raten, Zählen, Schmecken, Zuordnen und Tasten. Anschließend sangen die Kinder ihr selbstgedichtetes Ruhstorflied und einige Herbstlieder. Danach gab es zur Stärkung ein kleines Buffet und Stockbrot vom Lagerfeuer.

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pngHerbstfest

 

 

Das gesunde Frühstück

 

Durch die Ernährungspyramide haben wir gelernt, was wir an einem Tag alles Essen und trinken sollen und wieviel. Dann durften wir riechen, schmecken und tasten. Das Riechen war nicht leicht, das Schmecken (Weintrauben + Gurken) das war nicht schwer, aber das Tasten, das war schwer, den Granatapfel haben wir nicht ertastet, die Kiwi schon und die Nüsse waren leicht.

Dann haben wir uns die gefüllten Brotzeitboxen angeschaut und weiter gings in den Essenraum, (Projektleiterin und die fleißigen Helfer haben die Köstlichkeiten vorbereitet) da waren die Leckereien schon aufgebaut, Gemüsesticks, Obstspieße, verschiedene Brote und Dips.

Wir durften nun unsere leeren Brotzeitboxen befüllen, mit allen Sachen die wir wollten.

Gemeinsam haben wir dann gegessen, das hat geschmeckt.

 

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pnggesundes Frühstück

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pnggesundes Frühstück

https://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.pnggesundes Frühstück

 

 

Erntedank

 

Wir haben unsere Tomaten geerntet und darüber gesprochen was die Pflanzen zum wachsen brauchen. Wir haben Gott gedankt, dass er genügend Regen geschickt hat, dass es warm war und dass wir einen guten Boden haben, damit soviel wachsen konnte.

Als Bodenbild haben wir alles in die Mitte unseres Stuhlkreises gelegt, alle Kinder haben dabei geholfen.

Zum Schluß durften alle ihre Erntekörbchen mit den Sachen befüllen, die sie gerne mit nach Hause nehmen wollten.

Wir haben auch noch leckere Apfelkekse gebacken, die haben wir dann gleich alle aufgegessen.

 

 

Projekt: Do bin i dahoam - Ruhstorf

 

Zuerst haben wir auf dem Ortsplan unsere Straße und Hausnummer gesucht,

dann haben wir unser Zuhause mit einem Fähnchen markiert.

Wir haben gesehen, dass noch mehr Kinder aus unserer Gruppe, bei uns in der Nähe wohnen, das hat uns gefallen.

Dann sind wir öfter in Ruhstorf spazieren gegangen und haben geschaut,

welche Geschäfte es da gibt, ob wir eine Post und eine Apotheke haben usw.

 

 

https://fotos.verwaltungsportal.de/seitengenerator/gross/dscn2563.jpghttps://layout.verwaltungsportal.de/global/interaktiv/buttons/overlay_search_white_v2.png