Link verschicken   Drucken
 

Sonnenscheingruppe Nachmittag

 

Öffnungszeiten: 12:30 - 16:30

Tel.: 08531 - 978584-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Martina Limley

Erzieherin

Gruppenleiterin

Manuela Steininger

Kinderpflegerin

 

 

 

 

 

 

 

Tagesablauf

 

12:30 - 13:15

Bringzeit, Freispiel im Garten oder in der Gruppe

13:30 - 13:45

Begrüßungskreis

13:45 - 14:35

Kreativangebote, Lernspiele, Freispiel

14:35 - 15:00

gemeinsame Brotzeit

15:00 - 15:45

pädagogische Angebote (Gesamt- oder Teilgruppe)

15:45 - 16:30

Spiel in der Gruppe, im Garten oder Turnraum - Abholzeit

 

 

Rückblick

 

Kartoffelernte

Wir haben in unserem Hochbeet die Kartoffeln geerntet welche wir im Frühjahr gesetzt haben.

Nach genauer Betrachtung unserer Ausbeute- Größe, Farbe, Menge, erzählten wir die Geschichte vom Kartoffelkönig und die Kinder bastelten einen solchen als Fingerpuppe. Spiele mit der Kartoffel rundeten das Thema ab.

Kartoffelernte

 

Unsere erste Vorschule

 

 

Im Zahlenland

 

 

Erntedank

Bei einer kleinen Feier in der Gruppe dankten die Kinder für alles was gewachsen ist. Zusammen legten wir eine Erntesonne mit den mitgebrachten Früchten und besprachen was Pflanzen brauchen um wachsen zu können. Nach einem Dankgebet gab’s den selbstgebackenen Apfelkuchen.

 

Erntedank

 

 

Ausflug der Schulanfänger ins Oberhaus

Die Kinder erfuhren wo und wie die Ritter lebten und durften selber eine Seife herstellen.

 

Im Juni war unser Thema „die Feuerwehr“

Mit Spielen, Liedern, Bilderbüchern und Anschauungsmaterial wurden die Aufgaben der Feuerwehr vermittelt. Zum Abschluss besuchten wir die Feuerwehr in Ruhstorf, konnten uns alles genau anschauen und wurden mit dem Feuerwehrauto zurück in den Kindergarten gebracht

 

Zusammen mit der Vormittagsgruppe fuhren wir in den Vogelpark nach Irgenöd.

Viele Tiere, ein toller Spielplatz, Picknick auf der Wiese und zum Abschluss ein Eis für alle – ein toller Tag.

 

Pflanzen in unserem Hochbeet

 

 

Thema im April „ Die Wiese“

Die Kinder haben sich mit den Bewohnern der Wiese beschäftigt. Regenwürmer und Ameisen im Glas beobachtet, eine Collage erstellt, aus Löwenzahnblüten Marmelade gemacht und als Abschluss das Theater „Ein Stück Wiese“ von Annika Pilstl angeschaut.

Wiese wiese wiese

 

Ostern in der Kita

Nach gründlicher Aufbereitung des Themas durften die Osternestsuche und ein Osterfrühstück nicht fehlen.

 

Die Schulanfänger besuchen die Bäckerei Wagner

 

 

Beobachtungen am Bach

Wir haben uns im Bach eine Stelle gesucht und täglich nachgeschaut ob sie schon weiter zugefroren ist. Nach drei Tagen Frost war es soweit. Außerdem haben wir Stöcke schwimmen lassen und die Fließgeschwindigkeit beobachtet, bizarre Eisgebilde entdeckt, Eiskristalle gesucht und beobachtet wie die Eisschicht immer dicker wird.

Bach bach bach bach

 

Experimente mit Eis

Wir haben verschiedene Dinge in Formen gepackt und über Nacht rausgestellt, geschaut wo die Pinguine leben und wie ein Eisberg im Meer schwimmt.

Eis

 

Unsinniger Donnerstag

Die Kinder kamen verkleidet und durften als erstes ein Kasperltheater anschauen.

Die bayrische Puppenbühne zeigte den Kindern das Stück „Geheimnis der Mondblume“ welches alle mit großer Aufmerksamkeit verfolgten und den Kasperl bei der Suche nach der Prinzessin unterstützten.

 

Anschließend wurden die Kostüme bewundert, wir machten Spiele im Turnraum und wer wollte wurde von Julia geschminkt.

 

Nach der Brotzeit war es schon Zeit fürs nächste Highlight. Die Ruhstorfer Kindergarde begeisterte mit ihrem Showtanz, das Kinderprinzenpaar Sophia und Josef zeigte selbstbewusst einen Walzer und die besondere Tanzeinlage des Kinderelferrates ließ die Kindergartenkinder strahlen.

 

Wir machen Knete

Im Rahmen unserer Farbwochen haben wir aus Mehl, Öl und Zitronensaft, selber Knete hergestellt.

 

Unser Thema im Januar: Unsere Welt ist bunt

 

Rot, Blau, Gelb, Grün – jede Woche eine andere Farbe.

Wir malten Bilder mit verschiedenen Techniken, gestalteten gemeinsam eine Collage und machten Experimente.

 

 

 

     

 

  

Weihnachten 2017

Mit religionspädagogischen Angeboten, Plätzchen backen und basteln erlebten wir den Advent.

Dann kam das Christkind zu uns. Um die Wartezeit zu verkürzen durften die Kinder die Weihnachtsgeschichte mit Figuren spielen.

Dann war es endlich soweit, das Glöckchen hat geläutet. Mit Freude packten die Kinder die Päckchen aus, bestaunten die neuen Spiele und probierten sie gleich aus.

 

Nikolaus 2017

Wir begrüßten den Nikolaus mit einem Lied, anschließend hat er in seinem goldenen Buch gelesen. Nachdem er seine Gaben verteilt hat bedankten sich die Kinder mit einem Gedicht und dann ließen wir uns, zusammen mit den Igelkindern, die süßen Plätzchen schmecken.

 

Wir helfen beim Hochbeetbau.

 

Herbstspaziergang auf den Hammerberg.

 

 

Bei der Erntedankfeier in der Gruppe haben wir das Wachsen, Werden und Ernten, mit Hilfe eine Legebildes erarbeitet. Anschließend ließen wir uns den selbstgemachten Apfelkuchen schmecken.

 

 

Nach der Eingewöhnungsphase haben wir uns mit dem Eichhörnchen beschäftigt. Wo wohnt es, wie lebt es, was kann es….

 

 

Auftritt beim Sommerfest des Seniorengartens Curare

Zusammen mit den Kindern der Regenbogengruppe besuchten wir das Sommerfest von Curare im Pfarrzentrum. Wir unterhielten die Senioren mit Liedern und einem Tanz und zur Belohnung gab es für alle Kinder Limo, Kuchen und ein Packerl mit Süßem.

 

Ausflug nach Pocking

Nach dem Fußmarsch zum Bahnhof und der aufregenden Fahrt mit dem Zug nach Pocking brauchten wir erstmal eine Trinkpause. Anschließend machten wir uns auf den Weg zur Autowerkstatt WROBEL.

Dort angekommen gab es Capri Sonne für alle bevor uns Herr Wagner die Werkstatt zeigte. Die vielen Werkzeuge, die Halterung zum Reifen montieren, ein Auto auf der Hebebühne von unten anschauen waren nur einige Highlights. Zwischendurch wurden Luftballons aufgeblasen und mit Luftschlangen gespielt. Nachdem alle Kinder wieder saubere Hände hatten machten wir noch ein Gruppenfoto. Zurück am Bahnhof gab es Brotzeit auf der Wiese. Dann ging es mit dem Zug zurück nach Ruhstorf wo die müden Kinder am Bahnhof abgeholt wurden.

 

Thema Berufe

Mit den Berufen der Eltern fingen wir an. Dann überlegten wir welche Berufe es noch gibt, was da gearbeitet wird. Wozu Arbeit notwendig ist usw.

Herr Schmidt zeigte uns seinen LKW und erzählte uns von seiner Arbeit.

 

Der Nostalgiekasperl war bei uns

 

 

 

 

 

  Danach haben wir uns näher mit der Familie beschäftigt, eine Collage angefertigt und das Thema mit einem Besuch bei der Familie Fischbach abgeschlossen.

 

 

 

Ich und meine Familie

Alle sind verschieden, warum haben wir Namen, wie wir wachsen und größer werden….

Mit diesen Themen sind wir in unser neues Projekt eingestiegen. Zur Verdeutlichung haben wir die Kinder gemessen, interviewt und Schattenbilder angefertigt.

 

 

       

 

Fasching im wilden Westen

Am Mittwoch besuchte uns die Ruhstorfer Kindergarde mit Prinzenpaar und Elferrat und begeisterte uns mit Marsch und Tanz.

 

 

Am unsinnigen Donnerstag ging es richtig rund. Als erstes zeigte uns der Zauberer Enrico sein Können und dann war Party angesagt mit Tanz und Spielen.

Zur Stärkung gab es für alle Faschingskrapfen und Popcorn.

 

 

Im Januar machten unsere Schulanfänger in Zusammenarbeit mit der Bücherei den Büchereiführerschein. Nach vier Besuchen, bei denen sie in den Ablauf des Ausleihens eingewiesen wurden, gab es für alle eine Urkunde.

 

 

Endlich Winter,

 es gab genug Schnee zum Schneemann bauen und Schlittenfahren.

Große Geschicklichkeit erforderte auch die Rieseneisplatte in unserer Wiese.

Unsere selbstgemachten“ Eisobjekete“, zu deren Entstehung wir den starken Nachtfrost nutzten, setzten bunte Akzente in unserem Garten.

 

 

Vögel in unserem Garten

Damit sie gut durch den Winter kommen machten wir Futterglocken und hängten sie auf. Täglich konnten wir die verschiedensten Vögel beim Fressen beobachten.

Sogar ein Specht war dabei.

 

 

 

Experiment: Wir züchten Kristalle aus Salz und Zucker

Wir mussten als erstes Salz- und Zuckerlösungen herstellen, in Gläser füllen und einen Wollfaden zum Andocken anbringen - ab aufs Fensterbrett und dann hieß es warten. Jeden Tag schauten wir nach was sich tut. Dabei konnten wir feststellen dass sich die Salzkristalle viel schneller bildeten als die Kristalle aus der Zuckerlösung.

 

 

 

Abschied von Heidi

Vor den Weihnachtsferien verabschiedeten wir Heidi Grubmüller in den wohlverdienten Ruhestand. Mit einem kleinen Fest bedankten wir uns für die schöne Zeit mit ihr.

Auch die Mamas kamen und feierten mit.

 

Der Nikolaus 2016

Kaum konnten es die Kinder erwarten. Endlich war er da. Am 06. Dezember stand er pünktlich vor der Tür.

Die Kinder begrüßten ihn mit Liedern und Gedichten.

Der Nikolaus wusste gut bescheid. Vieles stand in seinem goldenen Buch. 

Auch sehr viel Gutes. So gab es am Ende für jedes Kind eine Belohnung.

Zum Abschied versprach der Nikolaus im nächsten Jahr wieder zu kommen.

 

 

Zu einem Herbstfest luden die Kinder der Sonnenscheingruppe

ihre Eltern ein.

Sie konnten es kaum erwarten ihr Können zu zeigen. Spiellieder von der Katze und vom Schwammerling, ein Fingerspiel vom Zwerg, eine Klanggeschichte vom Igel und ein Tüchertanz über Arabella Wirbelwind wurden mit großer Begeisterung vorgeführt.

Anschließend gab es ein leckeres Büfett, zubereitet von den Eltern, welches wir uns alle schmecken ließen.

 

 

Fit-Kid Essensaktion für Kitas

Riechen, Fühlen und Schmecken war die Devise an diesem Nachmittag. Die Kinder konnten an verschiedenen Streuern riechen, Weintraube und Gurke am Geschmack erkennen, Kiwi, Nüsse und Granatapfel  erfühlen. Nach der Betrachtung von Brotzeitboxen -gefüllt mit gesunder Brotzeit und einem Blick auf die Ernährungspyramide durften sich die Kinder ihre eigenen Boxen füllen und sich den Inhalt, bei der gemeinsamen Brotzeit, schmecken lassen.

 

 

  Wir feiern Erntedank in der Gruppe

Alles was wir Menschen zum Leben brauchen schenkt uns Gott.

Im Herbst ernten wir Früchte und sagen Danke. Dazu haben wir eine Erntesonne gelegt, gebetet und ein Danklied gesungen. Als Abschluss unseres Festes haben wir, am herbstlich gedeckten Tisch, gemeinsam die Brötchen gegessen, welche die Kinder am Vortag gebacken haben.